WE ARE …

WE ARE…?

“We Are…” ist die Event-Reihe der beiden DJs Rogall & m.path.iq.
Seit Juni 2006 gibt es “We Are…” allmonatlich und seither hat sich die ganze Sache mächtig weiterentwickelt. Immer gibt es einen Live-Act, der den Abend mitgestaltet. Eingeladen wird allerdings nur, wem die Beiden zutrauen, sich und die Crowd musikalisch zu kicken, völlig unabhängig vom Bekanntheitsgrad.
Bisherige Highlights waren z.B.: Jimi Tenor, Radio Citizen, Sweet Vandals, Inverse Cinematics, Grand Pianoramax feat. Mike Ladd, Belleruche, Les Haferflocken Swingers und viele andere.
Stilistische Vielfalt ist Trumpf. Nach Möglichkeit werden nach dem Live-Act zwei Tanzflächen beschallt, wobei m.path.iq die Grenzen des Sampledelic Funk auslotet, während Rogall die volle Breitseite an Vintage Rhythm abfeuert. Im legendären Berliner Club Lovelite sind sie mittlerweile die am längsten amtierenden Resident-DJs.
Bei größeren We Are…- Events, wie z.B. im Kesselhaus der Berliner Kulturbrauerei, bündeln die Beiden ihre Kräfte auf einem Floor.
Seit Januar ´09 existiert auch noch die monatliche Radioshow We Are… On Air! auf dem Berliner Kultsender multicult20.de.
Bisherige Acts bei WE ARE…
Inverse Cinematics (Pulver)
Belleruche (Tru Thoughts / GB, live)
7 Samurai / Panoptikum – Dj-set (G.A.M.M, Compost / Wien)
Jimi Tenor & Kabu Kabu (Live)
Sweet Vandals (Unique Rec./ Spain / live)
Wunmi (NYC / live)
Henry Storch (Unique Rec.)
Capitol A. (Philly, U.S.A. )
Farda P. (Rockers-hifi / live P.A.)
Rob Luis (Tru Thoughts)
Marc Hype (MPM / Soulclap)
Karl Hector & the Malcouns (Stones Throw / live)
Sneaky (Fingathing / Big Chill UK / live)
Rogall & the Electric Circus Sideshow, feat. Earl Zinger & Hugo Race (Perfect Toy /live)
Les Haferflocken Swingers (Kreuzkölln fame / live)
Lars Behrenroth (Deeper Shades Of House)
Bev Lee Harling (live)
Ernesto (live)
Franklin / Double U (France / live)
Radio Citizen feat. Bajka (Ubiquity / live)
Berlin Bahia (live)
Ladi 6 (Fat Freddie´s Drop / New Zealand , Live)
Ye:Solar (Vinyl Vibes / Berlin / live)
Thief (Sonar Kollektiv / Jazzanova / live)
Eva Be & the Be´s (Sonar Kollektiv / Best Seven / live)
Clara Hill (Sonar Kollektiv / live)
On the Offshore (live)
Hipnosis (Perfect Toy / live)
Toby Kirmeyer (Tramp Rec., Perfect Toy)
Beatevolution DJs (Berlin)
Atomique Soul (Verve-Club),
Natural Self (Tru Thoughts)

Infos zu den “We Are…” DJs :

ROGALL
Sein aktueller Release hat den klangvollen Namen Rogall & the Electric Circus Sideshow und ist ein musikalischer Entwurf zwischen Rhythm & Blues, Dub, Gypsy, Poetry, Elektronik, Vaudeville, Jazz und Exotica.
Earl Zinger, Farda P., Bev Lee Harling, Steve Moss, Hugo Race, Henry Rollins und andere musikalische Schwergewichte sind auf dem Debüt – Album mit dabei, und auch die ersten Konzerte der Live- Band haben für Aufsehen gesorgt. Die DJ-Sets von Rogall beziehen sich derzeit stark auf die Wurzeln dieser Electric Sideshow und sind stilistisch am ehesten als Vintage Rhythm zu beschreiben. Elektronische Musik spielt eine eher untergeordnete Rolle, aber es steckt genug Erfahrung in den Sets, um jede Crowd zu rocken!
Rogall hat seine ersten Scheiben schon Ende der 80er gedreht und in den folgenden Jahren unter verschiedenen Pseudonymen die aufkommende DJ-Kultur mitgeprägt. Seine Sets haben viele beeinflusst, unter anderem Jazzanova, worauf hin er ein Gründungsmitglied vom Sonar Kollektiv wurde. Rogall lancierte einige Acts des Vorzeigelabels, machte sich auch als Produzent einen Namen und entwickelte in seinem Studio Sing-Sing den Sound für verschiedenen Bands. (z.B. Micatone oder Nylon) und für unterschiedliche Labels.
Zahlreiche Releases, Remixe (Nicola Conte, Abdullah Ibrahim) und Co-ops (z.B. mit Tony Allen) gehen auf sein Konto und Produktionen von Rogall sind auf ca. 150 Compilations weltweit zu finden. Zusammen mit den eigenen Veröffentlichungen sind das weit über eine viertel Millionen verkaufter Tonträger.
Zur Zeit produziert Rogall mit “We Are..On Air!” und “Cosmopolitan Roots” seit Januar ´09 zwei regelmäßige Radioshows für den Sender multicult20.de
www.rogall.dj

M.PATH.IQ
“Not only his looks resemble the young Gilles Peterson, there’s also something about his taste (jazz, soul, breakbeats, latin, afro—classic and contemporary) and obviously about the endless energy with which he finds, selects, plays & promotes his music.” (Style)
Was anno 1996 mit Drum´n´Bass und TripHop seinen Anfang im beschaulichen Oldenburg nahm, hat sich im Laufe der Jahre zu einer Freestyle-Institution entwickelt. Seit 2001 belebt m.path.iq (sprich: empathic) nun die Berliner und die europäische Szene mit seiner offenen und unprätentiösen Art, den sogenannten Eclectic Freestyle beseelt auf die Feierfreudigen loszulassen. (Er nennt seine Mischung von Grooves, die Funk, Soul, Jazz, Latin und Afro mit modernen Clubbeats von House bis Drum’n'Bass, von MashUps und Bootlegs bis Boogie und Detroit und von Reggae bis Broken Beats so gekonnt verbindet, dass es Seele, Kopf und Gesäß gleichermaßen rockt, einfach Advanced Clubbeats & Rare Grooves.) Wichtig sind die Seele und der Groove in der Musik und eine Partykultur, die den Feiernden die Chance lässt, den Abend auf ihre Art zu genießen, ohne mit jedem neuen Track einen weiteren stumpfen Tanzbefehl oder abgedroschene Hits um die Ohren geballert zu bekommen, sondern vielmehr sich wieder selbst als DIE PARTY zu begreifen. Word!
Dabei helfen ihm seine vielfältigen Tätigkeiten in Berlin, die von den Partyreihen “We Are…” und „Rundlauf“ über Schreibereien für die beiden deutschen Key-Magazine für elektronische Musik (De:Bug und Groove) bis hin zur Hintergrund-Arbeit im Oye Recordstore und internationale Vertriebsarbeit bei MDM – Mutualism so einiges beinhalten, die Plattentaschen (Strictly Vinyl!) mit reichlich Material zu füllen. Dazu promotet er mit seiner Agentur New Forms PR befreundete Künstler und Labels (Compost, Unique, ObliqSound…)
Aufgetreten ist m.path.iq auf so unterschiedlichen Events wie dem Jazzfest Berlin und der Kingz Of The Jungle. Er arbeitete für Brands wie Mercedes Benz und Carhartt und hat im Laufe der Jahre mit fast allen Größen der Zunft gespielt oder gearbeitet. (U.a. Goldie, Storm, Jazzanova, Radio Citizen, Henrik Schwarz, Bugge Wesseltoft, Jimi Tenor, Beatfanatic, Rockers Hifi, Rogall, Clara Hill, Killa Kela, Marcus Intalex, Dalindèo, Paul Murphy, Inverse Cinematics, Natural Self, Ernesto, Yam Who, Rob Luis, Henry Storch, Commix, Sweet Vandals…)
www.myspace.com/mpathiq